Pflegetipps für jeden Haartyp
AdobeStock/puhhha
Symbolbild

Schnell zum nächstbesten Shampoo greifen? Kein Wunder, wenn das Haar stumpf oder strähnig wirkt. Die richtigen Tipps für jeden Haartyp.

Egal welcher Haartyp, zunächst sollten Sie ein paar Grundregeln für Ihre Pflegeroutine festlegen. In dieser Reihenfolge sollten Sie Ihr Haare pflegen:

Die Basics

Morgens und abends sowie vor jeder Wäsche die Haare gut durchkämmen. Dabei immer bei den Spitzen beginnen und sich Schritt für Schritt zum Ansatz hocharbeiten. Am Ende noch einmal durchs gesamte Haare bürsten. Am besten eine Bürste mit Naturborsten verwenden, die schont Haare und Kopfhaut! Für sehr widerspenstiges Haar gibt es auch auch in Ihrer Apotheke spezielle Haarpflegeprodukte, die das Kämmen erleichtern.

Die Haare immer mit lauwarmem Wasser waschen. Eine haselnussgroße Portion Shampoo verwenden und am besten nur ins Deckhaar einmassieren, die Spitzen dabei auslassen. Anschließend gründlich ausspülen. Nun eventuell einen kleinen Klecks Conditioner in den Längen zu verteilen und nach einer kurzen Einwirkungszeit erneut ausspülen.

Nach der Haarwäsche ist besondere Vorsicht geboten, denn im nassen Zustand sind die Haare am empfindlichsten. Zunächst die Haare vorsichtig mit dem Handtuch auswringen (nicht rubbeln!). Dann die Haare entwirren – das geht am besten mit den Fingern. Bei widerspenstigen oder dicken Haaren kann ein Haarpflege-Spray oder ein spezielles Entwirr-Spray dabei helfen.

Wenn möglich, die Haare an der Luft trocknen lassen oder mit sanfter Hitze föhnen.

Die richtige Pflege für jeden Haartyp

Welche Haarpflegeprodukte eignen sich bei trockenem oder fettigem, feinem oder lockigem Haar? Wir verraten Ihnen, was Ihr Haar je nach Haartyp oder Bedürfnis wirklich braucht.

Meist führt eine starke Talgproduktion der Kopfhaut zu fettigem Haar.
– Die Haare nicht täglich waschen.
– Die Haare mit lauwarmem Wasser waschen, mit kühlem ausspülen.
– Haarpflegeprodukte mit rückfettenden Substanzen vermeiden.
– Shampoos mit Teebaumöl, Pfefferminze oder Salbei verwenden.
Feines Haar wirkt schnell kraftlos und fettet rasch nach.
– Shampoos mit Keratin verwenden.
– Volumen-Conditioner zweimal pro Woche bringt optisch mehr Fülle.
– Die Haare mit kühlem Wasser auszuspülen kräftigt das Haar.
– Ein Volumen-Haarschaum verleiht optisch mehr Fülle.
Schuppen treten auf, wenn die Kopfhaut trocken ist, fettige Schuppen entstehen durch zu viel Talgbildung.
– Haare nicht zu heiß waschen und möglichst an der Luft trocknen.
– Shampoos mit Harnstoff verwenden.
– Die Kopfhaut zweimal pro Woche über Nacht mit feuchtigkeitsspendender Lotion behandeln.
– Ab und zu Oliven-, Mandel- oder Jojobaöl in die Kopfhaut massieren.
Trockenes Haar ist meist Folge einer geringen Talgproduktion.
– Shampoos mit Urea und Panthenol verwenden, die Feuchtigkeit spenden.
– Haare mit lauwarmem Wasser waschen und mit kühlem ausspülen.
– Angewärmtes Weizenkeim-, Mandel- oder Olivenöl glättet die Haarspitzen.
– Nach längerer Sonneneinstrahlung After-Sun-Haarkuren verwenden.
Gekräuselte Haare sind häufig trocken, deshalb gelten die Pflegetipps für trockenes Haar. Außerdem:
– Das Haar etwa zweimal wöchentlich mit mildem Shampoo waschen.
– Vor dem Waschen das Haar gut durchbürsten, damit es nicht verfilzt.
– Nasses Haar nicht trocken rubbeln, sondern mit einem Handtuch ausdrücken.
Zu häufiges Färben kann das Haar stumpf, glanzlos oder brüchig machen.
– Das Haar alle zwei bis drei Tage mit mildem Shampoo waschen.
– Shampoos mit Panthenol oder Weizenprotein verhindern, dass das Haar austrocknet.
– Saure Spülung festigt Farbpigmente.
– Zuviel Sonne lässt Farbe verblassen. Das Haar kann gelbstichig werden.

Hilfe bei Haarausfall

Haarausfall sollte ärztlich geklärt werden. In manchen Fällen helfen Medikamente wie Finasterid oder Minoxidil. Bei nachgewiesenem Mangel ist die Einnahme von Eisen oder Zink sinnvoll. Auch bestimmte B-Vitamine und Aminosäuren können das Haarwachstum unterstützen. In Ihrer Flora-Apotheke beraten wir Sie gerne.

Natürlicher Glanz für trockenes Haar

Viel Sonne, Meersalz, aber auch Hitze von Föhn und Glätteisen machen die Haare trocken und spröde. Dann hilft ein Shampoo mit feuchtigkeitsbindenden Inhaltsstoffen wie zum Beispiel Arganöl. Diese legen sich wie ein pflegender Film um die Haare. Wer zu trockener oder empfindlicher Kopfhaut neigt, sollte unbedingt auf ein mildes Shampoo ohne Silikone verwenden.

Michael Glock,

Ihr Apotheker

Unser Kosmetiksortiment

Aktions-Angebote

34% gespart

BEPANTHEN

Wund- und Heilsalbe 1)

Zur Unterstützung der Heilung bei oberflächlichen leichten Haut- Schleimhautschädigungen.

PZN 1580241

statt 7,49 2)

20 G (249,00€ pro 1kg)

4,98€

Jetzt bestellen
32% gespart

FENIHYDROCORT

Creme 0,5% 1)

Zur Linderung von mäßig ausgeprägten entzündlichen Hauterkrankungen.

PZN 10796968

statt 10,26 2)

15 G (465,33€ pro 1kg)

6,98€

Jetzt bestellen
27% gespart

LOCERYL

Nagellack gegen Nagelpilz DIREKT-Applikat. 1)

Zur Behandlung von Pilzerkrankungen der Nägel ohne Beteiligung der Nagelwurzel.

PZN 11286175

statt 37,49 2)

3 ML (9160,00€ pro 1l)

27,48€

Jetzt bestellen
29% gespart

KETOCONAZOL

Klinge 20 mg/g Shampoo 1)

Medizinisches Shampoo zur Vorbeugung und Behandlung von Kopfhautschuppen. Für alle Haartypen geeignet.

PZN 16923190

statt 17,70 2)

120 ML (104,00€ pro 1l)

12,48€

Jetzt bestellen
31% gespart

KETOCONAZOL

Klinge 20 mg/g Shampoo 1)

Medizinisches Shampoo zur Vorbeugung und Behandlung von Kopfhautschuppen. Für alle Haartypen geeignet.

PZN 17390086

statt 9,45 2)

60 ML (108,00€ pro 1l)

6,48€

Jetzt bestellen
19% gespart

OLIVENÖL

FEUCHTIGKEITSPFLEGE Creme

Feuchtigkeitspflege mit Urea und Vitaminen.

PZN 5139352

statt 16,65 3)

50 ML (269,60€ pro 1l)

13,48€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

Flora-Apotheke

Kontakt

Tel.: 06035/9684457

Fax: 06035/9684458


E-Mail: info@flora-florstadt.de

Internet: https://www.flora-florstadt.de/

Flora-Apotheke

Messeplatz 7

61197 Florstadt

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 19:00 Uhr


Samstag
08:30 bis 13:00 Uhr


10 %

Ihr exklusiver Rabatt

Einfach diese Abbildung auf Ihrem Smartphone vorzeigen oder hier downloaden und 10 % Rabatt auf einen Artikel ab einem Einkauf ab 10,- € bekommen. Gilt nicht für das verschreibungspflichtige Sortiment.

Aktionsartikel, Doppelrabattierungen und Rezeptzuzahlungen sind leider ausgenommen.

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) Angabe nach der deutschen Arzneimitteltaxe Apothekenerstattungspreis (AEP). Der AEP ist keine unverbindliche Preisempfehlung der Hersteller. Der AEP ist ein von den Apotheken in Ansatz gebrachter Preis für rezeptfreie Arzneimittel. Er entspricht in der Höhe dem für Apotheken verbindlichen Abgabepreis, zu dem eine Apotheke in bestimmten Fällen (z.B. bei Kindern unter 12 Jahren) das Produkt mit der gesetzlichen Krankenversicherung abrechnet. Der AEP ist der allgemeine Erstattungspreis im Falle einer Kostenübernahme durch die gesetzlichen Krankenkassen, vor Abzug eines Zwangsrabattes (zur Zeit 5%) nach §130 Abs. 1 SGB V.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de